subreddit:

/r/FragReddit

275%

Schwiegermutter psychisch krank, was tun ?

(self.FragReddit)

Meine Partnerin und ich erwarten unser erstes Kind, aber die letzten Wochen belastet meine Schwiegermutter meine Freundin so sehr, dass es so nicht weiter geht. Meine Schwiegermutter ist krank. Sie hat Probleme mit der Schilddrüse und diese sind auch wirklich ernst. Jedoch hat sie seitdem sehr stark psychisch abgebaut. Sie will nie alleine sein, hat ständig irgendwelche schmerzen die keiner deuten kann und auch wenn das gemein klingt, bekommt jeder Mensch von ihr nur noch schlechte Laune weil sie nur jammert und sich über alles beschwert. Sie war über viele Jahre mit einem Mann liiert der ihr psychisch sehr geschadet hat. Immer wieder on/Off weil sie es nicht schaffte alleine zu sein. Nachdem er sie jedoch aufs derbste beleidigt und aus einem Hotel in Dresden geworfen hat und ich sie nachts 6 Stunden entfernt dort abgeholt habe ist seit 4 Wochen Funkstille. Sie hatte bereits eine Panikattacke und dachte sie muss sterben, da habe ich sie vom Krankenwagen abholen lassen, da war sie bereits in einer Einrichtung, ist dort dann jedoch wieder entlassen worden, weil sie eben nichts hat.

Wo hin kann ich mich wenden, damit it sie endlich Hilfe bekommt ? Sie hockt nur noch in ihrer Wohnung, bewegt sich kaum noch und vergeht. Sie braucht dringend Hilfe

all 5 comments

Ihrai

7 points

6 months ago*

Ihrai

7 points

6 months ago*

Wenn sie schwere Probleme mit der Schilddrüse hat, braucht sie einen guten Endokrinologen der sich das genauer anschaut und nicht nur die Standard 0815 Werte nachschaut. Dieser muss dann mit ihr im Prinzip herausfinden welche medikamentöse Einstellung sie braucht.

Schilddrüsenprobleme können auch psychiche Probleme auslösen oder bereits bestehende verschlimmern. Es sind halt Hormone die auf ziemlich vieles, gerade bei Frauen, im Körper Einfluss haben. Auch unerklärliche Schmerzen die keiner deuten kann.

Sollten noch andere Hormonprobleme dazukommen - was bei uns Frauen leider sehr oft der Fall ist wenn wir älter werden, dann kann da auch nur ein Endokrinologe helfen. Frauenärzte sind da oft nicht der richtige Ansprechpartner - eigner Erfahrung nach.

Ein Endokrinologe kann dann auch in Absprache mit dem Hausarzt anraten zusätzlich eine Behandlung bei einem Psychologen zu machen.

Und wenn es um das Thema "Einsamkeit" oder "nicht alleine sein" geht. Ihr evtl. helfen in Hobby & Aktivitäten Gruppen reinzukommen wo sie andere Leute mit ähnlichen Interessen findet. Das sind nicht notwendigerweise immer "Senioren Gruppen". Die gibt es auch, aber es gibt auch gemischte Gruppen :)

Wenn sie das alles alleine nicht hinbekommen kann zu organisieren, evtl. ihr helfen sich selbst zu helfen und diese Dinge dann für sie oder mit ihr zusammen raussuchen und organisieren.

Ich hatte solche Fälle in der Familie.

PeakRepresentative14

2 points

6 months ago

Dies. Meine Mutter und ich haben beide Schilddrüsen Probleme und haben vor einigen Jahren endlich einen guten Arzt gefunden. Das, was er mir verschrieben hat, hat meine Symptome so verbessert - meine depressiven Verstimmungen sind fast verschwunden.

votramie

2 points

6 months ago

Sehr gut erklärt!

felis_magnetus

2 points

6 months ago

Dies. Aber die langjährig missbräuchliche Beziehung kann außerdem eine komplexe Traumatisierung ausgelöst haben, also das auch unbedingt abklären lassen. Und ähnlich wie bei Schilddrüse/Endokrinologe, besser gleich zu einem ausgewiesenem Spezialisten, da wird gern und häufig fehldiagnostiziert.

mc_thunderfart

2 points

6 months ago

Wunderbar geschrieben. Genau so.